Lloyd’s Geschichte

Das historische Lloyd Gebäude

Lloyd’s Bar & Restaurant Bremen wurde nach dem „Norddeutschen Lloyd“ benannt, der am 20.02.1857 von Hermann Heinrich Meier und Eduard Crüsemann in Bremen gegründet wurde. Der Norddeutsche Lloyd entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Schifffahrtsunternehmen im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Am 01.09.1970 fusionierte das Unternehmen mit der Hamburger HAPAG zur Hapag-Lloyd.Das Lloyd Gebäude, in dem sich heute unser Lloyd Restaurant befindet, wurde 1913 vom Architekten Rudolph Jacobs erbaut und diente als Gepäckabteilungsgebäude in dem die Auswanderer abgefertigt wurden bevor Sie mit dem Zug nach Bremerhaven und von dort mit einem Schiff des Norddeutschen Lloyd in die Neue Welt fuhren.

Von 1830 bis 1947 drängte es mehr als 7 Millionen Frauen, Männer und Kinder aus Deutschland und Europa – oft arm, verfolgt, verzweifelt – nach Bremerhaven, um von dort aus nach Übersee aufzubrechen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Ein großer Teil von ihnen reiste mit dem Norddeutschen Lloyd. Was bedeutet, dass in der Neuen Welt die Stammbäume von Millionen Familien mit Bremen und dem Lloyd verknüpft sind.

Tauchen Sie ein
in eine kleine, geschmackvolle Reise
um die Welt.